Meet Michael – Der kreative Visionär hinter schnaq

Meet Michael – Der kreative Visionär hinter schnaq


In dieser Reihe stellen wir die Mitarbeiter hinter schnaq.com vor. Michael – von den Kollegen liebevoll Mike genannt – ist einer der Mitgründer und arbeitet seit Juni 2020 an dem Vorhaben voll mit. Ähnlich wie die anderen Gründer hat auch Michael mit einem Informatikstudium an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf angefangen. Nachdem er sich im Studium schon für interaktive Entwicklung von Spielen und Virtual Reality Entwicklung begeistern konnte, ging er dieser Leidenschaft einige Zeit auch als Consultant nach und entwickelte dabei Apps und VR Anwendungen, die zum Beispiel von der Deutschen Bahn oder auch dem Deutschen Wetterdienst genutzt werden. Wir freuen uns, dass wir ihn als kreativen Visionär im Team haben und lassen ihn auch selbst zu Wort kommen. Auf vier Fragen mit Michael:

Was war deine Motivation schnaq zu gründen?

Ich liebe Produktentwicklung und die Möglichkeit, sich in der Gestaltung austoben zu können. Ich habe aber außerdem den Anspruch, dass das fertige Produkt am Ende einen Mehrwert bietet und es gerne benutzt wird. Neben den Möglichkeiten ein neues Produkt zu entwickeln, war vor allem das Team ein entscheidender Faktor. Wir arbeiten seit Anfang des Studiums erfolgreich miteinander und haben teilweise zusammen geforscht und das ein oder andere Hobby-Projekt entwickelt.

Was sind einzigartige Sachen, die dich ausmachen?

Ich arbeite sehr lösungsorientiert und setze mich gerne mit neuen Technologien auseinander. Damit versuche ich für den nötigen Feinschliff im Projekt zu sorgen.

Was sind deine Leidenschaften und Hobbys außerhalb von schnaq?

In meiner Freizeit versuche ich mich kreativ zu betätigen, sofern es die Zeit erlaubt. Dazu zählen Musik machen, zeichnen, und ab und zu an Videospielen werkeln. Außerdem bin ich ein großer Fan von neuen immersiven Technologien wie Virtual Reality, mit denen ich mich in meiner Freizeit beschäftige.

Was ist deine Vision für schnaq?

Ich möchte, dass wir mit schnaq eine Alternative zu klassischen Chat-Tools bieten und frei von Konventionen eine neue Möglichkeit der Interaktion im Netz bieten. Mich interessiert zudem wie Diskussionen im Netz sachlicher gestaltet werden können und mithilfe von Gamification mehr Beteiligung erreicht werden kann.

Möchtest du mit Michael in Kontakt treten? Du kannst ihn unter mike@schnaq.com erreichen.


Schreibe einen Kommentar